CD-Kauf

Nachdem es unsere CD beim Chaosladen seit kurzem nicht mehr gibt, werden wir uns schnellstmöglich Gedanken über den weiteren Vertrieb machen müssen. Zumal jetzt, dank Metal Hammer, einige Bestellungen zu erwarten sind. Ich bin am Samstag wieder zurück und werde die Sache gleich mal angehen.

Wir sind Böse!

( Ich habe es noch mal ein wenig Überarbeitet und zumindest die Gröbsten Fehler verbessert, ich hatte es schließlich Besoffen mitten in der Nacht nach dem Üben geschrieben)

Ihrr seid Böihse!

Der Metal Dackel

Hab da nen schönen Text gefunden bei keinVerlag.de
Kawumm-Dackel
(von JowennaHolunder)
 
 
Heavy-Metal-Dackel

Es wir fleißig gebastelt

Jo, Phantom Lord ist nicht untätig. Wir feilen und basteln ständig an neuen Songs. Die neueste Kreation stammt von Toml mit dem Titel " The perfect Dinner" . Wer uns kennt, der weiß das damit nicht ein schöner Imbiss beim Käfer gemeint ist.

Party Wolfi

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wie jedes Jahr, oder zumindest einmal im Jahr feiert ein gewisser Herr Hohenthanner in Aying Geburtstag!!

Nachlese aus der Lola-Bar

So, das war ja gestern wieder ein echtes Highlight in der Lola-Bar. Im Gegensatz zum letzten Auftritt hatten wir einen ziemlich guten Sound auf der Bühne, das merkt man dem Spiel doch gleich an. Uns hat es Spaß gemacht, die Leute sind rumgehüpft, haben den Kopf geschüttelt oder auf den Tischen getanzt.

Fanbus am 24. 1. 2009 nach Aschau

Was macht man bei Phantom Lord? Klar: Saufen und zuhören, Headbangen, Brüllen und Mitsingen. Was macht man danach besser nicht? Autofahren. Also hatten wir die Idee, für unseren Gig nach Aschau am 24. 1. 2009 in der Lola-Bar einen Fanbus zu organisieren.

Bereits 14 Kapitel in der Enzyklopedia Phantom Lordum!

So, nachdem in der Woche so viel passiert ist, erstelle ich hier mal eine neue Revision des "5-Kapitel"-Eintrags!

Applaus! Applaus!

Moin Jungs! Alle schon wieder auf dem Damm? Bei mir wars ja Gestern nicht so Exzessiv wie gewohnt, weil ich mich am Buffet so dermaßen Vollgefressen hatte das fast kein Alkohol mehr Platz hatte. War übrigens Super, Kompliment an den Koch!

Frohes Schaffen!

So, der Michi Und der Wolfi können dann auch mal langsam mit ihren Geschichten anfangen. Mit den Walterstories kann es vieleicht noch etwas dauern, weil ich das ganze hin und her, d.h. wann, wo, und mit wem erst man in meiner Rübe in einen einigermaßen stimmigen temporalen Ablauf bringen muss.

Donnerstag üben klappt nicht

Diesen Donnerstag wird´s mit Proben leider nichts werden, weil ich Krankgeschrieben bin. So ein ausgesucht Dämliches Mensch hat mir nämlich heute früh die Vorfahrt genommen! Natürlich war es eine Frau!!! Dass so eine Vollbremsung auf nasser Straße bei 2c- mit dem Motorrad natürlich eine Scheißaktion ist kann sich ja wohl ein Jeder vorstellen.

Vergesst mir den Donnerstag nicht!!!

Servus Burschn... ois kuhl in Kabul? Ois Die Hard in Bagdad?

Phantom Lord Live am 24.1.2009 in der Lola-Bar Aschau

Unser nächster Liveauftritt ist am 24. 1. 2009 in der Lola-Bar in Aschau:

Lolabar
Im Underground vom Ratskeller
Kampenwandstraße 31
83229 Aschau im Chiemgau
http://www.lolabar.de

Sobald wir weitere Infos haben, werden wir sie hier veröffentlichen.

Enzyklopedia Phantom Lordum

Phantom Lord spielen Power-Metal. Sie konzentrieren sich dabei auf das Wesentliche dieser Stilrichtung: Treibende Gitarren, unterlegt durch eine präzise Rhythmus-Abteilung und die markanten Stimmen der beiden Sänger. Metal, schnörkellos auf den Punkt gebracht und dennoch in überraschender Vielfalt präsentiert.

Pedal to the Metal - Die aberwitzige Geschichte von Phantom Lord.

So, Jungs, jetzt mal eine ganz andere Idee: Unsere Übungsabende enden in der Regel damit, dass wir zu fünft im Kreis sitzen und uns lustige Geschichten von früher erzählen.

Knorkators Abschied

So, eigentlich ist es ja nicht so unsere Sache, über andere Bands zu schreiben, aber das, was Michi, Schurl und ich am Samstag erleben durften, war schon eine besondere Größenordnung im metallischen Universum. Und das heißt was, ich war immerhin am Dienstag bei Slayer.

Band mal wieder Ausgang

Ja das war mal wieder schön ( und selten) das die ganze Band es zusammen in eine Kneipe geschafft hat. Blöd nur das alle bis auf Winny fahren mussten. Die Konsequenz war alkoholfreies Bier. Das Geschmacksspektrum dieser Substanz will ich nicht näher beschreiben, aber etwa so würde ich mir eine Eigenurintherapie vorstellen.
Einige Erkenntnisse des Abends

Brisante Neuigkeiten?

Wenn man sich die Logs der Seite so ansieht, dann kann man als Administrator dieser Seiten durchaus den Eindruck gewinnen, dass wir überrannt werden. Für unsere werten Besucher aus aller Herren Länder stellen wir daher beinahe täglich unsere Meinung zum Weltgeschehen, der Politik, Helmut Kohl, Jürgen und Phantom Lord ins Netz.

Suppman

So, nachdem ich jetzt das Video hab, ist es an der Zeit, Euch mal von einer alten und langen Tradition bei Phantom Lord zu erzählen: Dem Suppman. Und das geht so: Da sind viele, viele Musiker in einem viel zu kleinem Übungsraum mit schrecklichem Durst. Diesen löschen sie mit einem wohlschmeckenden und bekömmlichen Getränk, der Goaß'nmaß.

TEST,TEST!

Miez, Miez!    Stay Wuff!?